So entfernen Sie Trojaner von Ihrem Tablet

⛔️Wie man Viren und Trojaner von Android entfernt

Ein SEO braucht nicht nur ein Smartphone, um Anrufe zu tätigen, sondern muss auch mit mobilen Anwendungen arbeiten, ohne die die Arbeit komplizierter wird. Ich persönlich benutze ein Dutzend Anwendungen, darunter Web Money, Yandex Money, TOTP for Epey und verschiedene andere. Sie ermöglichen es Ihnen, Zahlungen von zu Hause aus zu tätigen, E-Mails zu checken und Aktivitäten auf der Website zu verfolgen. Problematisch wird es, wenn das Smartphone mit Viren infiziert ist, denn diese können Zubehördaten und Passwörter ausspähen, und das Gerät beginnt zu stottern und zu treten.

Heute werde ich Ihnen erklären, wie Sie Viren und Trojaner von Ihrem Smartphone mit Android 5 entfernen können. Die Reinigung dauert eine halbe Stunde. Danach brauchen Sie sich keine Sorgen mehr um Ihren Kontostand zu machen, und Ihr Gerät zeigt beim Surfen im Internet nicht mehr die Wunder der Dummheit an.

HEUR:trojaner

Die Liste der „Mitglieder dieser Familie“ ist lang, wobei die häufigsten sind.

Scanner haben auch häufig Trojaner auf Geräten entdeckt:

  • SMS.AndroidOS.Podec;
  • Tropfer.AndroidOS.Guerrilla;
  • Tropfer.AndroidOS.Pinguin.e;
  • Tropfer.AndroidOS.Lezok.p;
  • Tropfer.AndroidOS.Piom.kc und andere.

Entfernen Sie die einfachsten Viren auf Android

Erinnern Sie sich zunächst daran, was Sie im Vorfeld der Werbung auf Ihrem Smartphone oder Tablet installiert haben. Identifizieren Sie diese Anwendungen. AirPush Detector kann helfen. Es scannt alle Anwendungen auf Werbebanner.

Wenn Werbung und sich überlagernde Nachrichten Sie daran hindern, Ihr Smartphone richtig zu nutzen, dann ist das kein Problem. In diesem Fall müssen Sie Android im abgesicherten Modus neu starten. Um unter Android in den abgesicherten Modus zu starten, müssen Sie:

  • Aufrufen des Menüs für das Herunterfahren oder den Neustart (langes Drücken der Taste für das Herunterfahren).
  • Es erscheint ein Menü mit Schaltflächen zum Herunterfahren und Zurücksetzen. Klicken Sie auf „Herunterfahren“ für eine lange Zeit.
  • Es wird eine Meldung angezeigt, um den Download im abgesicherten Modus zu bestätigen. Bestätigen Sie mit der Taste „OK“.

Abgesicherter Modus auf Android ist der Zustand, in dem Sie das System ohne alle Drittanbieter-Apps verwenden können. Das heißt, dass dieselben Werbebanner und.botschaften darin nicht angezeigt werden.

Gehen Sie zu Einstellungen → Sicherheit → Geräteadministratoren. Alle Programme, die über Administratorrechte verfügen, werden hier angezeigt. Wenn verdächtige Malware vorhanden ist, deinstallieren Sie sie.

Gehen Sie dort zu Einstellungen → Anwendungen. Suchen Sie dort nach potenzieller Malware und deinstallieren Sie. Starten Sie danach neu, aber wieder im normalen Modus. Es sollte alles in Ordnung sein, aber wenn nicht, lesen Sie bitte die folgenden Anweisungen.

Wie man Viren nicht bekämpft

Überprüfen Sie die Gefahren von Smartphones unbekannter chinesischer Hersteller, die auf den Websites AliExpress und Banggood gekauft wurden. sie enthalten eingebettete Malware.

Siehe auch  Wie man ein iPad mini jailbreaken kann

Die Virenentfernung auf Tablets unterscheidet sich nicht von der auf Smartphones.

Zurücksetzen der Einstellungen auf die Werkseinstellungen

Eine extreme Lösung für das Problem der Trojaner auf einem Android-Gerät ist das Zurücksetzen des Telefons oder Tablets auf die Werkseinstellungen oder ein Reflash. Eine Anleitung zum Zurücksetzen finden Sie im folgenden Video. Bevor Sie diesen Schritt wagen, müssen Sie jedoch eine Sicherungskopie aller wichtigen Daten erstellen, die auf Ihrem Smartphone gespeichert sind, da bei einer Systemrücksetzung alle Daten gelöscht werden.

entfernen, trojaner, ihrem, tablet

Um effektiv zu verhindern, dass ein Virus auf Ihrem mobilen Gerät auftaucht, müssen Sie über die Infektionswege von Viren Bescheid wissen.

  • Raubkopierte Software, die nicht von der Website des Entwicklers heruntergeladen wurde;
  • Websites, die Sie weiterleiten und Ihnen anbieten, Plug-ins, Apps und Programme auf Ihrem Smartphone zu installieren;
  • Nutzung ungeschützter Internetverbindungen;
  • Verbinden mit einem anderen Gerät, das mit einem Virus infiziert ist.

Wenn Sie die Ursachen für Trojaner-Bedrohungen kennen, können Sie daraus schließen, dass Sie vermeiden sollten, sie auf Ihr Smartphone zu bekommen

  • Verweigern Sie die Installation verdächtiger Anwendungen, auch wenn Sie sie vom Google Market herunterladen;
  • Halten Sie sich von verdächtigen Websites und verdächtigen Links fern;
  • Stellen Sie keine Verbindung zu potenziell gefährlichen Geräten her;
  • Verwenden Sie niemals öffentliches Wi-Fi;
  • Scannen Sie Ihr Gerät wöchentlich mit Hilfe von Antiviren-Anwendungen auf Viren;
  • Halten Sie Ihr Gerät mit Sicherheitsupdates auf dem neuesten Stand.

Ich habe die Antwort nicht gefunden? Verwenden Sie dann das Suchformular:

Heutzutage sind Viren nicht mehr nur auf PCs, sondern zunehmend auch auf Smartphones zu finden. Im Gegensatz zu den WindowsMobile-Produkten von Apple, die von den Entwicklern mit einem robusten Schutz gegen das Eindringen bösartiger Anwendungen von Drittanbietern ausgestattet wurden, sind Android-Handys sehr anfällig für Viren. Daher müssen Sie im Falle einer Infektion wissen, wie Sie den Trojaner entfernen können.

Von dem Problem der Infektion erfährt der Benutzer erst recht spät, wenn das Gerät beginnt, verschiedene Funktionen selbst auszulösen, die Nummern im Telefonbuch anzurufen, Informationen, Programme, Mediendateien usw. herunterzuladen und zu löschen.

Sie bemerken vielleicht, dass Ihre Bankkartengelder spurlos verschwinden, Zugangscodes und Passwörter sich ändern. Wenn Sie sich in einer solchen Situation befinden, sollten Sie sich daran erinnern, ob Sie verdächtige E-Mails oder Telefonnachrichten erhalten oder verdächtige Anwendungen installiert haben.

Sie haben sich vielleicht einen Trojaner eingefangen. Es handelt sich um einen Virus, der sich selbst kopiert und sich schnell über die Dateien des Geräts verbreitet. Sein Hauptziel ist es, Ihnen zu schaden. Der Trojaner infiziert Telefone über verschiedene Wege:

  • raubkopierte Software;
  • Die Unterwäsche, die erscheint, wenn Sie im Internet surfen;
  • Verdächtige Textnachrichten von unbekannten Empfängern;
  • Bestimmte weiße Flecken in der Telefonsoftware.

Alle diese Varianten der Infektion sind oft sehr effektiv, und der Benutzer steht vor der Frage: Wie entfernt man den Trojaner? Schließlich ist es nicht wünschenswert, die Informationen zu verlieren, die im Speicher des Telefons gespeichert sind, aber es ist auch nicht möglich, das infizierte Gerät weiter zu benutzen.

Siehe auch  Lenovo Tablette, wie man die SIM-Karte einlegt

Entfernen von eingebetteten Viren

Ein Hinweis darauf, dass sich in einem der installierten Programme ein Virus befindet:

  • Selbst wenn die Verbindung getrennt ist, verbraucht das Programm eine große Menge an Arbeitsspeicher auf dem Gerät;
  • Störungen in der Anwendung. Es kann sein, dass ein Programm aufgrund eines eingebetteten Virus nicht in der Lage ist, bestimmte Funktionen auszuführen;
  • Das mobile Antivirenprogramm erkennt das Dienstprogramm als Malware.

Es gibt zwei Möglichkeiten, sie zu entfernen: über das Gerät selbst oder über einen Computer.

Um den Virus nur mit Ihrem Smartphone zu entfernen, laden Sie ein zuverlässiges Antivirenprogramm aus dem offiziellen Shop herunter, scannen Sie Ihr System damit und entfernen Sie die infizierte Anwendung, die Sie finden.

Wenn der mobile Sicherheitsbeauftragte keine Anomalien im Betrieb der App findet, sollten Sie Ihren PC verwenden.

Auf Ihrem PC sollte ein Antivirenprogramm vorinstalliert sein, Dr. Web, Avast, NOD32 oder Kaspersky. diese Verteidiger verfügen über die größte aktualisierte Virendatenbank nicht nur für PCs, sondern auch für Smartphones und Tablets.

Installieren Sie Android Commander auf Ihrem PC. damit haben Sie die Kontrolle über alle auf Ihrem Gerät installierten Apps.

Hauptfenster des Android Commander-Dienstprogramms

Erinnern Sie sich! Laden Sie niemals Anwendungen aus unbekannten Quellen herunter. Statistisch gesehen sind etwa 90 % dieser Anwendungen mit einem Virus infiziert. Laden Sie alle Spiele und Anwendungen nur von der offiziellen Quelle herunter. dem Google App Shop.

Wie man einen Trojaner entfernt

Trojaner infiltrieren Smartphones über Internetwerbung, die Installation von Software aus nicht verifizierten Quellen, das Folgen eines Links in einer Nachricht oder einer E-Mail.

Wie Sie Ihr Telefon auf Viren überprüfen können, erfahren Sie in diesem Artikel unter diesem Link. Als Beispiel verwenden wir Malwarebytes :

Aktivieren Sie in den Malwarebytes-Einstellungen die Tiefenprüfung. sie dauert länger und deckt versteckte Viren auf.

Alles im Kampf gegen den Feind: Entfernen eines Trojaners mit einfachen Methoden

Diese Malware kann die privaten Informationen Ihres Geräts (Fotos und Videos aus Galerien, Korrespondenz in sozialen Netzwerken usw.) offenlegen.д.), sowie die Nutzung der im E-Geld-Verwaltungssystem verfügbaren Tools. Sie kann jedoch auf drei einfache Arten entfernt werden.

Die erste und zweite Option erfordern keine besondere Ausbildung oder Kenntnisse des Benutzers.

Der dritte Weg ist trotz der vielen nützlichen Tipps im Internet, wie man Trojaner „zu Hause mit eigenen Händen“ bekämpfen kann, mit einigen Schwierigkeiten verbunden.

Standard-Reset

Zunächst wird allen Benutzern empfohlen, einen normalen Reset durchzuführen.

Dazu müssen Sie das Einstellungsmenü auf Ihrem Gerät aufrufen, auf den Link „Daten wiederherstellen und zurücksetzen“ klicken und den Anweisungen folgen.

entfernen, trojaner, ihrem, tablet

Es kann einige Minuten dauern, bis das System fertig ist. Wenn der Vorgang abgeschlossen ist, wird das Smartphone automatisch neu gestartet und alle Werkseinstellungen werden wiederhergestellt. Auf dem wiederhergestellten System sollte ein anständiges Antivirenprogramm (am besten zum Herunterladen) installiert sein, das alle Dateien im Offline-Modus überprüft.

Siehe auch  So legen Sie ein Passwort auf Ihrem iPad fest

Wiederherstellungsmodus verwenden

Wenn die obige Aktion nicht zu einem Reset geführt hat, sollten Sie einen drastischeren Reset durchführen. Algorithmus der Aktionen:

Nachdem Sie in das neue Menü gewechselt sind, suchen Sie die Position für den manuellen Neustart und führen Sie ihn aus.

Software neu flashen

Die letzte Möglichkeit, den Trojaner von Ihrem Smartphone zu entfernen, besteht darin, es neu zu flashen.

Es ist ratsam, dies Fachleuten anzuvertrauen, da jede unsachgemäße Handlung zu einem vollständigen „Herzstillstand“ führen kann.

Die Technik mit einem Trojaner kann sich nach einer fehlerhaften Wiederbelebung einfach nicht einschalten.

Wie man eine Infektion verhindert

Der objektiv beste Weg, sich vor einer Vireninfektion zu schützen, besteht darin, zu verhindern, dass Malware auf Ihrem Android-Mobilgerät auftaucht.

Das ist gar nicht so schwer, wenn Sie ein paar Regeln beachten.

Die Vorsichtsmaßnahmen lassen sich wie folgt zusammenfassen:

  • Verwenden Sie nur Software, die im offiziellen Android Market verfügbar ist oder auf der offiziellen Website des Entwicklers zum Download angeboten wird. Jede Art von Hacker-Software oder Anwendungen, die aus dubiosen Quellen stammen, sollten verworfen werden.
  • Versuchen Sie, das Betriebssystem Ihres Telefons regelmäßig zu aktualisieren. Die vom Entwickler übermittelten Updates fügen nicht nur neue Funktionen hinzu und verbessern diese, sondern schließen auch entdeckte Sicherheitslücken. Diese werden von bösartigen Anwendungen verwendet, um in Ihr Telefon einzudringen und es zu verwüsten.
  • Installieren Sie unbedingt ein mobiles Antivirenprogramm. Versuchen Sie immer, es laufen zu lassen. Wenn Sie eine Software von einer verdächtigen Quelle heruntergeladen haben und diese die Deaktivierung des Virenschutzes verlangt, deinstallieren Sie sie sofort und weigern Sie sich, sie zu installieren.
  • Wenn Ihr mobiles Gerät als elektronische Geldbörse verwendet wird, erlauben Sie Unbefugten nicht, Ihr Telefon zu benutzen, unbekannte Dateien zu öffnen, auf das Internet zuzugreifen oder sich bei Banken und elektronischen Zahlungssystemen mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anzumelden.

Vorsicht und Umsicht sind die besten Mittel zur Bekämpfung von Virusinfektionen.

Wenn Sie die Probleme jedoch nicht vermeiden können und eine Virensoftware oder ein Trojaner in Ihr Android-Smartphone eingedrungen ist, können Sie eine der vorgestellten Methoden zur Bekämpfung anwenden.

Beginnen Sie immer mit einem Antivirusprogramm. Führt dies nicht zum gewünschten Ergebnis, sind ernsthaftere Maßnahmen zu ergreifen, bis hin zum erneuten Flashen. Das ist besser, als wenn ein Einbrecher Ihr Portemonnaie in die Hände bekommt.

Bleiben Sie sicher und vermeiden Sie fragwürdige Apps, die auf Ihrem Android-Smartphone installiert sind.

Melden Sie sich an, kommentieren Sie, stellen Sie Fragen und erzählen Sie Ihren Freunden von unserem Projekt!

| Denial of responsibility | Contacts |RSS