Öffnen des Entwickler-Menüs unter Android

So aktivieren und deaktivieren Sie den Entwicklermodus unter Android

Nach der Aktivierung dieses Modus erscheint ein neuer Abschnitt namens „Für Entwickler“ im Android-Einstellungsmenü. Es eröffnet neue Möglichkeiten für den Nutzer. Einige von ihnen, die auch für einen einfachen Benutzer nützlich sein können, sehen wir uns im Folgenden an:

  • Größe des Protokollpuffers. bietet die Möglichkeit, die Größe des Zwischenspeichers zu wählen;
  • GPU-Beschleunigung. aktiviert die 2D-Grafikverarbeitung;
  • CPU-Last anzeigen. zeigt einen Bildschirm mit Informationen über die aktuelle CPU-Last an;
  • USB Connect. Auswahl des Betriebsmodus des Geräts, wenn es über USB mit einem PC verbunden ist
  • USB-Debugging. aktiviert den Debug-Modus, wenn Ihr Android-Gerät per Kabel mit dem PC verbunden ist.
  • Fiktiver Gerätestandort. ermöglicht es Ihnen, Anwendungen glauben zu machen, dass Sie sich an einem anderen Ort der Welt befinden.

Android-Entwicklermodus. Überblick

  • „Fehlermeldung“. die Taste ist während des normalen Betriebs des Geräts inaktiv.
  • „Backup-Passwort“. Möglichkeit, vollständige Backups der Smartphone- oder Tablet-Daten zu schützen. Das Passwort wird manuell eingegeben und vom Benutzer selbst erstellt.
  • „Bildschirm nicht ausschalten“. wenn diese Aktion aktiviert ist, bleibt der Bildschirm während des Ladevorgangs permanent beleuchtet.
  • „Umgebung auswählen“. zwei Arbeitsumgebungen stehen zur Auswahl: Dalvik und ART. Die letzte ist neuer und wurde entwickelt, um die Leistung von Anwendungen und des Geräts im Allgemeinen zu verbessern.
  • „Enable HCI Bluetooth Transaction Log“. der Befehl wird verwendet, um alle HCI Bluetooth Pakete in einer Datei zu speichern.
  • „Check HDCP“. dieser Befehl wird verwendet, um die Reihenfolge der Überprüfung von HDCP (Kopierschutzsystem) auszuwählen
  • „Prozessstatistiken (laufende Anwendungen)“. Mit diesem Vorgang können Sie Statistiken über laufende Prozesse führen.
öffnen, unter, android

Artikel:

Gehen Sie folgendermaßen vor, um den Entwicklermodus auf Ihrem Smartphone zu aktivieren:

  • Öffnen Sie die Telefoneinstellungen und suchen Sie Über. Dieses Feld befindet sich normalerweise am Ende der Liste der verfügbaren Optionen. Der Name der Einstellung kann auch anders lauten: Telefoninfo, Info oder ähnliches
  • Jetzt müssen wir die Zeile finden, in der unsere Firmware-Build-Nummer geschrieben wird. Diese Option kann sich direkt im Menü „Über“ befinden oder in einem der Untermenüs wie „Über Firmware“, „Erweitert“ und anderen eingebettet sein
  • Es ist nur eine Frage der Zeit. Wir müssen mehrmals schnell hintereinander auf die Build-Nummer tippen (normalerweise 7 Mal). Tippen Sie einfach mit dem Finger auf das gewünschte Element auf dem Bildschirm. Nach 4-5 Berührungen erscheint eine Warnung, die besagt: Sie haben es fast geschafft. Es sind noch 3 Schritte übrig. oder so ähnlich. Das bedeutet, dass wir alles richtig gemacht haben. Hören Sie nicht auf und tippen Sie noch ein paar Mal auf den Bildschirm. Haben Sie keine Angst, die Benachrichtigung zu verpassen, dass der Entwicklermodus erfolgreich aktiviert wurde, auch wenn Sie keine Zeit zum Anhalten haben. Die zusätzlichen Klicks werden das System in keiner Weise beeinträchtigen und die Funktionen des Entwicklermodus nicht deaktivieren. Schließlich erscheint eine Benachrichtigung vor uns: Sie sind jetzt ein Entwickler!
  • Das ist alles, was Sie tun müssen. Um zu sehen, ob die Android-Entwickleroption jetzt verfügbar ist, öffnen Sie die Einstellungen und suchen Sie den entsprechenden Menüpunkt. Sie befindet sich wahrscheinlich auch irgendwo am unteren Rand, neben dem Abschnitt „Über“
Siehe auch  Wie man einen Scan auf einem Computer durchführt

Wo sind die Einstellungen für den Entwicklermodus?

Öffnen Sie die Android-Einstellungen erneut und gehen Sie zu „Erweiterte Einstellungen“.

öffnen, unter, android

Suchen Sie den Punkt „Für Entwickler“. Sie befindet sich ganz unten.

Stellen Sie sicher, dass der Schalter „Entwicklermodus“ aktiviert ist. Hier finden Sie die meisten der versteckten Einstellungen von Android.

So aktivieren Sie den Entwicklermodus auf Ihrem Samsung. Schritt-für-Schritt-Anleitung

Gehen Sie folgendermaßen vor, um Entwickler auf Samsung-Smartphones zu aktivieren:

Die erste Option in diesem Menü deaktiviert den Entwicklermodus. Eine der nützlichsten und begehrtesten Funktionen ist der USB-Debug-Modus. Außerdem gibt es eine Werksentsperrung, die Kontrolle über laufende Apps, die Aktivierung/Deaktivierung automatischer System-Updates, die Einstellung der Bildschirmsperre und mehr.

Aktivieren des Entwicklermodus unter Android

Es ist möglich, dass dieser Modus auf Ihrem Smartphone bereits aktiviert ist. Das ist leicht zu überprüfen: Gehen Sie zu den Telefoneinstellungen und suchen Sie die Option „Für Entwickler“ im Abschnitt „System“.

Wenn diese Option nicht verfügbar ist, folgen Sie dem nachstehenden Algorithmus:

Bitte beachten Sie! Bei Geräten einiger Hersteller befindet sich der Punkt „Für Entwickler“ möglicherweise an einer anderen Stelle in den Einstellungen. Auf Handys der Marke Xiaomi befindet sich diese Funktion beispielsweise im Menü „Extras“.

Sobald Sie die oben genannten Schritte ausgeführt haben, wird der Entwicklermodus auf Ihrem Gerät freigeschaltet und aktiviert.

Wir freuen uns, dass wir Ihnen bei Ihrem Problem helfen konnten.

Zusätzlich zu diesem Artikel gibt es 12831 nützliche Anleitungen auf der Website. Lumpics-Website hinzufügen.Setzen Sie ein Lesezeichen bei uns (CTRLD) und wir werden Ihnen auf jeden Fall behilflich sein.

Beschreiben Sie, was Sie nicht tun können. Unsere Experten werden sich bemühen, so schnell wie möglich zu antworten.

öffnen, unter, android

Begrenzung von Hintergrundprozessen

Anwendungen, die im Hintergrund laufen, belasten auch Ihr Telefon. Aber da man die Liste nicht einfach durchsuchen kann, wissen viele Nutzer nicht einmal, dass es sie gibt. Unter „Anwendungen“ können Sie die Anzahl der Programme, die im Hintergrund laufen, begrenzen. Die Funktion heißt „Background Processes Limit“ und ermöglicht es Ihnen, die Anzahl der Anwendungen von 0 bis 4 zu ändern, wobei 0 bedeutet, dass jede Anwendung vollständig deaktiviert wird, wenn der Benutzer sie nicht mehr direkt verwendet.

Siehe auch  Ändern der Stimme beim Anrufen von Android

Im gleichen Abschnitt befindet sich die Funktion „Hintergrundprüfung“, mit der Sie manuell sehen können, welche Anwendungen im Hintergrund laufen.

Vollständige Entfernung

Wenn Sie den Modus gezielt aus Ihren Systemeinstellungen entfernen möchten, gehen Sie wie folgt vor:

    Öffnen Sie „Einstellungen“. „Apps und Benachrichtigungen“. „Alle Apps anzeigen“.

So aktivieren Sie den Entwicklermodus?

Der Modus für Entwicklereinstellungen ist bei allen modernen Android-Versionen verfügbar:

  • Android 4.0 Kitkat.
  • Android 5.0 Lollipop.
  • Android 6.0 Marshmallow.
  • Android 7.0 Nougat.
  • Android 8.0 Oreo.
  • Android 9.0 Kuchen.
  • Android 10 Q.

Um auf diesen Bereich der Einstellungen zuzugreifen, müssen Sie die Anweisungen befolgen:

Wenn Sie alles richtig gemacht haben, erhalten Sie die Meldung „Sie sind jetzt ein Entwickler. In den Geräteeinstellungen erscheint dann der Abschnitt „Für Entwickler“, den wir Ihnen im Folgenden im Detail vorstellen möchten.

Einstellungen für den Entwicklermodus

Dieser Abschnitt ist in thematische Unterabschnitte unterteilt. Wir erklären Ihnen alle Funktionen, die von den Entwicklern des Android-Betriebssystems angeboten werden.

  • Fehlerberichte:
  • Interaktiv. ermöglicht es Ihnen, den Status des Berichts zu überwachen, zusätzliche Details über das Problem anzugeben und einen Screenshot zu machen. Einige Abschnitte können gelöscht werden, um die Vorbereitungszeit für den Bericht zu verkürzen.
  • Detailliert. wird verwendet, wenn das Gerät nicht auf Benutzeraktionen reagiert oder zu langsam arbeitet.

Um USB-Debugging auf Ihrem Android-Gerät zu aktivieren, gehen Sie zum Menü „Für Entwickler“, suchen Sie „USB-Debugging“ oder „USB-Debugging“ und aktivieren Sie es! Natürlich bestreitet niemand die Nützlichkeit dieser Option, aber es ist auch eine gute Idee, den USB-Debug-Modus zu deaktivieren, wenn Sie ihn nicht verwenden.

  • Fiktiver StandortEs ist kein Geheimnis, dass Android-Telefone und.Tablets Sie verfolgen können und Ihren aktuellen Standort erkennen. Aber wahrscheinlich wissen nicht viele Leute, dass Android eine Funktion hat, mit der Sie Diensten und Apps den falschen Standort Ihres Geräts mitteilen können. Mit anderen Worten, Sie müssen die Funktion aktivieren und dann ein Programm auswählen, für das Sie den falschen Standort auf Ihrem Gerät anzeigen möchten.
  • Absoluten Pegel deaktivierenWenn Sie sich im Internet umsehen, werden Sie auf zahlreiche Fragen zur Änderung der Lautstärke von Bluetooth-Lautsprechern, Headsets und anderen Geräten mit Ihrem Android-Smartphone stoßen. Aus unbekannten Gründen funktioniert dies nicht immer, der Ton wird lauter oder leiser. Wenn Sie auf ein solches Problem stoßen und es loswerden möchten, dann vergessen Sie nicht, die Funktion „absolute Ebene deaktivieren“ zu aktivieren. Andernfalls sollten Sie diese Option nicht berühren, damit das Gerät weiterhin normal funktioniert.
  • Visuelles FeedbackWenn Sie diese Funktion aktivieren, sehen Sie kleine Punkte auf dem Bildschirm, die Sie darüber informieren, wo genau Sie gedrückt haben. Nützlich in verschiedenen Fällen: für Entwickler, für Menschen, die Probleme mit punktgenauen Bewegungen haben, und bei der Aufnahme von Videos vom Bildschirm des Geräts für mehr Klarheit.
Siehe auch  So stellen Sie eine Verbindung zu iTunes ohne Computer her

In diesem Artikel haben wir versucht zu erklären, was der „Entwicklermodus“ ist, wie man ihn aktiviert und deaktiviert und welche nützlichen Funktionen Sie nutzen können, ohne Angst zu haben, Ihr Smartphone/Tablet zu beschädigen. Natürlich gibt es noch viele andere Optionen in den Entwickleroptionen, aber die meisten davon sind nicht von praktischem Wert für normale Benutzer, sondern in erster Linie für Leute, die sich mit Softwareentwicklung beschäftigen.

  • Wireless-Monitor-Zertifizierung anzeigen.
  • Detaillierte Wi-Fi-Protokollierung. Geben Sie bei der Auswahl eines Netzwerks RSSI im Protokoll für jede SSID an.
  • Wechsel zum Mobiltelefon. Erzwungener Wechsel zu mobilen Netzwerken, wenn das Wi-Fi-Signal schwach ist.
  • Wi-Fi-Netzwerksuche immer aktivieren. Schalten Sie die Wi-Fi-Suche je nach Verkehrsaufkommen ein oder aus.
  • Datenübertragung nicht deaktivieren, auch wenn Wi-Fi aktiv ist (für schnelles Umschalten zwischen Netzwerken).
  • USB-Konfiguration:
  • Aufladung;
  • MTP (Medienübertragung);
  • PTP (Bildübertragung);
  • RNDIS (USB-Ethernet);
  • Audioquelle und MIDI.

Zeichnung

Diese Kategorie umfasst das Rendern von Objekten auf dem Bildschirm, einschließlich der Möglichkeit, diese zu rendern:

  • Aktive Grenzen der auf dem Bildschirm angezeigten Elemente anzeigen.
  • Ändern Sie die Dauer von Animationen, Übergängen und Fenstern.
  • Emulieren eines zusätzlichen Bildschirms.
  • Aktivieren des Linkshändermodus.

Hardware-Rendering-Beschleunigung

  • Beschleunigung des Grafikprozessors für die Darstellung zweidimensionaler Objekte.
  • Aktivieren Sie MSAA-Antialiasing. 3D-Objekte werden detaillierter, der Akku wird schneller verbraucht.

Überwachung

Jetzt wissen Sie, was der Android-Entwicklermodus ist. Der versteckte Bereich enthält eine Reihe wichtiger Parameter, die vor allem für Softwareentwickler nützlich sind. Für normale Benutzer gibt es nicht viele nützliche Elemente. Anzeigen und Verwalten von laufenden Anwendungen, Anpassen von Animationen und Aktivieren einiger experimenteller Funktionen.

Benutzen Sie den Entwicklerbereich?? Welche Funktionen aktiv genutzt werden? Teilen Sie Ihre Meinung in den Kommentaren unter dem Artikel mit.

| Denial of responsibility | Contacts |RSS